Samstag, 19. April 2014

Ende des Kosmetikfastens und ein etwas anderer Klamotten-Haul

Liebe Leute,

endlich ist es geschafft!
Wir haben Ostern, was zwar alleine an sich schon ganz schön und ein Grund zum Feiern ist, das Beste ist jedoch, dass die Fastenzeit nun ein Ende hat! :)
Wie ihr hier in meinem Post vielleicht gelesen hattet habe auch ich mir dieses Jahr mal vorgenommen von Fastnacht an bis Ostern zu fasten. Dabei ging es weder um Lebensmittel-Fasten, denn Süßigkeiten und Fleisch habe ich weiterhin gegessen, noch um Zigaretten-Enthaltsamkeit (mit Rauchen habe ich zum Glück nie angefangen!) oder ähnliches, sondern um den Verzicht des Einkaufs von Beauty- und Pflegesachen.
Da ich zu Anfang meiner Umstellung auf Naturkosmetik etwas übertrieben und alles mögliche wild zusammen gekauft hatte und sich dadurch ein riesiger Vorrat an Schminke, wie auch Pflegesachen bei mir angesammelt hat, habe ich entschlossen, dass damit erstmal für eine Zeit Schluss sein müsse!
Ich wollte erstmal meine Bestände weitestgehend aufbrauchen und mir nur das Nötigste kaufen.
Da traf sich die offizielle christliche Fastenzeit beginnend von Aschermittwoch bis hin zu Ostern ziemlich gut. 

Darüber wie es mir in den knapp eineinhalb Monaten ergangen ist will ich euch nun berichten.
Leider hatte ich es nicht geschafft noch einen Zwischenbericht über die Fastenzeit zu schreiben, aber an dieser Stelle wird jetzt alles nachgeholt.
Also wie verlief die erste Zeit bzw. die ersten paar Wochen?
Der Anfang war zugegebenermaßen fast am härtesten für mich. Damit hätte ich nicht gerechnet, sondern eher Gegenteiliges erwartet. Ich war wohl noch ziemlich in meiner Kauf-Routine drin und hatte deshalb desöfteren das Verlangen mich nach Kosmetik umzuschauen. 
Um dem entgegen zu wirken habe ich es dann erstmal bis jetzt gänzlich vermieden den dm zu besuchen, um nicht ständig mit der alverde "Mix & Match"-LE konfrontiert zu werden. LEs sind wirklich etwas gaanz Schlimmes, vor allem wenn man mal eine Zeit lang auf Kosmetik- und Beauty-Kram verzichten möchte...
Wenn ich schon dieses "Limited Edition" bzw. "limitierte Edition - nur für kurze Zeit"-Schildchen sehe kommt bei mir das Verlangen hoch den Artikel zumindest mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Man könnte schließlich etwas verpassen, wenn man ihn nicht kauft, weil er wahrscheinlich nie wieder, zumindest nicht mehr genau in der Form, erscheinen wird und man nicht mitreden kann, wenn andere von dem Artikel oder der ganzen limitierten Serie schwärmen... 
Wirklich schlau gemacht von diesen Marketing-Leuten. LEs üben definitiv eine ganz besonders starke Anziehung auf Kunden aus, zumindest auf mich...
Zu Rossmann bin ich auch nur noch sporadisch gegangen, wenn es besondere Angebote der Ideenwelt gab, d.h. Küchenutensilien usw. die ich für meine neue Wohnung gebrauchen kann. Die Kosmetik-Ecke habe ich mir über den ganzen Fasten-Zeitraum auch nur zweimal angeschaut. 
Einmal, da muss ich ganz ehrlich sein, hätte ich um ein Haar fast mein Vorhaben vergessen nichts beautymäßiges mehr zu kaufen. Ich bin vor einem Aufsteller von Manhattan-Nagellacken hängen geblieben... Die Farben der Lacke haben mich sofort angesprochen. Rostrot, helles beige und ein cremefarben mit Schimmer, handelte sich wahrscheinlich auch um eine LE. 
Obwohl ich eine ziemlich stolze Sammlung von Nagellacken besitze und mir sowieso eigentlich keine Nagellacke von nicht-NK-Marken mehr kaufen wollte, d.h. wenn dann nur noch in Ausnahmefällen, wäre ich fast schwach geworden und hätte mir ein oder zwei mitgenommen, als mir dann glücklicherweise das mit dem Fasten wieder eingefallen ist! In dem Moment war mein einziger Gedanke "Oh Mist... Stimmt ja! Ach, son Scheiß! Aber naja, eigentlich hab ich vorerst wirklich genug Lacke!" 
Die Zeit nach diesem "Vorfall" verlief weitestgehend ruhig und das, obwohl ich gezwungenermaßen auch ständig auf meiner Arbeit mit Drogerie- und Parfümerie-Artikeln konfrontiert wurde!
Dadurch, dass ich vor ein paar Monaten den wunderbaren Kleiderkreisel für mich entdeckt habe konnte ich jedoch nicht widerstehen, dort nach tollen NK-Angeboten Ausschau zu halten. Teilweise war die Versuchung schon groß die Kreisler nicht direkt anzuschreiben, weil ich ein paar Sets gefunden habe, die mein Interesse geweckt haben und dazu noch wahre Schnäppchen waren bzw. teilweise immernoch sind. Zudem hatte ich Angst, dass andere Kreisler mir die Schnäppchen wegschnappen...
Dadurch fieberte ich regelrecht dem Ende der Fastenzeit entgegen, um endlich Anfragen verschicken zu können, aber es hielt sich dennoch in Grenzen und ich hatte immer vor Augen, dass ich die letzten paar Tage auch noch locker rum kriege, da ich nun schon Wochen ohne neue Beauty-Errungenschaften hinter mich gebracht habe und jetzt kurz vorm Ziel stehe.
So habe ich mein persönliches Kosmetik-Fasten also tatsächlich ohne große Rückschläge überstanden und mir absolut nichts Neues gekauft (bis auf das besagte Wolkenseifen-Deo, was noch nicht bei mir angekommen ist und bis auf ein paar Wattepads und Abschminktücher) und muss zugeben, dass ich schon ein bisschen stolz auf mich bin und es sich gut anfühlt, dass ich nicht so viel Geld für Beautykram ausgegeben habe und mein Ziel verfolgt und nicht aus den Augen verloren habe. 
Dennoch muss ich sagen, dass ich auch ein bisschen enttäuscht von mir bin und mich etwas schäme, weil ich schon desöfteren mal an Kosmetik-Kram gedacht und mich darüber geärgert habe, dass ich während meines Fastens diverse LEs verpasse... Irgendwie lächerlich und unfassbar zugleich! First World Problems ist das einzige was mir dazu einfällt... Und dass Schlimmste ist ja noch, dass ich gewissermaßen schon Käufe bei KK vorgeplant habe, in der Hoffnung, dass die Kosmetik-Sets auf meiner Merkliste, die ich während meiner Kosmetik-Abstinenz gefunden habe, auch an bzw. nach Ostern noch zu haben sind. 
Absolut nicht der Sinn von Kosmetik-Fasten sich bestimmte Dinge schon zum Kauf für die Zeit nach der Fastenzeit vorzumerken, das sehe ich ein!
Es war jetzt zwar zugegebenermaßen kein besonders großes Opfer, das ich während meines Fastens erbracht habe, vor allem in Anbetracht dessen, dass meine Schminksammlung sich schon sehen lassen kann und ich noch viele Pflege-Reserven hatte, aber für mich war es der erste Versuch dieser Art und da war es vielleicht ganz gut mal klein anzufangen. Vielleicht werde ich in Zukunft öfter mal so etwas in der Art durchziehen und mir dabei höhere Ziele stecken, wer weiß? 
Ein paar Herausforderungen braucht der Mensch und sich selbst ein bisschen zu disziplinieren tut denke ich mal (fast) jedem gut. Ab und zu darf man sich natürlich aber auch mal was gönnen! ;)
Nun muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich drauf und dran bzw. ganz heiß darauf bin bei KK los zu shoppen und mir meine vorgemerkten Kosmetik-Wünsche zu erfüllen, gewissermaßen als Belohnung dafür, dass ich ungefähr 6 Wochen ohne Beauty-Neuzugänge ausgehalten habe. :D Ja, schon irgendwie kontraproduktiv, ich weiß...

Aber was habe ich getan, während ich mein Verlangen nach neuem Beauty-Zeug nicht stillen konnte?
Nein, ich bin leider nicht standhaft und brav geblieben und habe ganz einfach nichts oder nur das Nötigste gekauft. Eine Ersatz-Befriedigung musste her! Und irgendwie hatte ich das auch im Voraus schon erwartet. So ganz ohne Kaufen gehts wohl bei mir (noch) nicht, da muss ich definitiv noch dran arbeiten.
Also nun die große Frage (mal ganz stereotyp): Was kaufen sich Frauen, wenn sie sich keinen Schminkkram kaufen? Na wer weiß es? Ja, ganz klar: Klamotten! Ist bei der Post-Überschrift sicher auch niemand drauf gekommen, oder? :D

Ja, also ich habe tatsächlich bei Kleidung zugeschlagen. Aber nein, ich war nicht in der Stadt shoppen und bin nicht von einem Laden in den nächsten gerannt, sondern ich habe bei meiner neuen Liebe Kleiderkreisel eingekauft und das bei verschiedenen Kreislern! 
Ich habe bis auf ein paar Ausnahmen (und ein bisschen Schmuck) auch nicht irgendwelche Klamotten gekauft, sondern es handelt sich bei fast allem um Fairtrade-Kleidung aus Biobaumwolle.
Bevor jetzt einige denken "Och nö, wie öde!" sage ich "Stopp! Das stimmt so definitiv nicht!"
Denn wie wir bereits aus meinem hessnatur-Beitrag und dem über Comazo Earth wissen ist Bio/ Eco/ Fairtrade nicht gleich hässlich und langweilig!
Um auf den Punkt zu kommen: über Kleiderkreisel habe ich meine Liebe zur Faitrade-Marke "ArmedAngels" entdeckt. Mir war die Marke zwar schon vor Kleiderkreisel ein Begriff, aber da ich vor Kurzem damit begonnen habe mich ein bisschen mit fair gehandelter und nachhaltig produzierter Mode zu beschäftigen habe ich in der KK-Suche einfach mal nach diversen Fairtrade-Brands gesucht und wurde vor allem bei der Marke ArmedAngels fündig. 
Ich war sofort begeistert von den angebotenen vielen tollen, teilweise echt besonderen T-Shirt-Designs und Prints und war auch was manche Verkaufspreise angeht sehr angetan. Im Online-Shop von AA werden die meisten Shirts neu für 30-40 Euro vertrieben, für mich als Studentin leider definitiv zu kostspielig. 
Ok klar, wenn man auf Fairtrade und Nachhaltigkeit setzt sollte man auch nach dem Motto "weniger ist mehr" leben, d.h. weniger zu konsumieren, für das was man sich dennoch kauft allerdings bereit sein mehr zu investieren. Einfach gesagt: anstatt sich 5 billige Shirts zu kaufen, lieber mal nur ein oder zwei, die zwar teurer sind bzw. vielleicht so teuer wie 5 "normale billige Shirts" zusammen, dafür aber von besserer Qualität zeugen und umweltfreundlich, sowie menschenfreundlich hergestellt wurden. Das tut auch dem Gewissen gut.
Trotzdem kam ich nicht umhin gleich mehrere Teile zu ergattern! 
Wenn ich schon mal die Möglichkeit habe einigermaßen günstig an schöne, stylische (teilweise sogar neue) Fairtrade-Ware ran zu kommen, dann nutze ich diese Gelegenheit auch aus und decke mich gerne auch mit mehreren Teilen ein. ;)

Hier möchte ich euch nun meine Ausbeute an ArmedAngels-Shirts (komischerweise werden auf KK fast nur Shirts verkauft!) zeigen. Einige der nun folgenden Shirts habe ich übrigens aber auch schon ein paar Wochen vor meines Kosmetik-Fastens gekauft, nicht dass ihr denkt ich hätte alles auf einmal gekauft!

Als erstes meine neueste Errungenschaft. Mein Fuchs-Shirt! <3 (Größe S)



Den Flamingo (Größe L) habe ich auch sehr lieb gewonnen!


Das Zebra-Shirt (Größe S), war mein erstes AA-Shirt.


Das Anker-Shirt (Größe S) ist vom Design her im Vergleich zu den anderen zwar eher schlicht, hat es mir aber dennoch angetan!


Dieses Shirt stammt wohl aus einer limitierten Edition, fällt vom Schnitt her sehr locker, hat längere, umgeschlagene Ärmel und zeigt eine Szene aus "Breakfast at Tiffany's". :)


Dann habe ich mir noch zwei langärmlige Shirts, bzw. Longsleeves gekauft. Der Stoff ist zwar ziemlich dünn bzw. dünner als erwartet, fühlt sich aber toll auf der Haut an!







 Das letzte Shirt, das ich auch ohne Aufdruck besitze, ist übrigens nicht von ArmedAngels, sondern von Thokk Thokk, einer anderen Fairtrade-Marke, die junge, innovative Designs produziert.

 


Was sagt ihr zu meinen neuen Shirts? Gefallen euch die Designs genauso gut wie mir?
Ich habe mich regelrecht in die ganzen tollen Designs verliebt und würde am liebsten damit anfangen ab jetzt ArmedAngels-Shirts zu sammeln... :D
Könnt ihr mir noch andere tolle Fairtrade-Marken empfehlen, die junge stylische Mode entwerfen und vertreiben? 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und noch so ganz nebenbei: Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest und entspannte Feiertage!

Kommentare:

  1. Seit ich auf NK umgestiegen bin, habe ich festgestellt, dass ich tatsächlich weniger Beautykram kaufe (auch, weil die Produkte so ergiebig sind). Anfänglich war es natürlich anders - musste ja alles umgestellt werden.^^ Aktuell schlage ich wieder etwas zu; hatte aber rund ein halbes Jahr "Einkaufspause", weil ausgiebiges Testen angesagt war.
    Bei Armed Angels möchte ich auch unbedingt mal bestellen. Das Tiffany's Shirt ist total klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Das 5. Shirt gefällt mir :)

    emotionalrollercoaster.de

    AntwortenLöschen
  3. Die Shirts sehen sehr hübsch aus, besonders das Zweite

    AntwortenLöschen
  4. Das Flamingo Shirt ist absolut meins, wie geil!

    Übrigens ein schöner Post =) ich freue mich auf weitere und folge dir gleich mal um nichts zu verpassen.
    Schau doch gern mal auf Makeupcouture vorbei, ich würde mich sehr freuen, auch dich öfter als Leserin begrüßen zu dürfen.

    Alles Liebe, Sanny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare! :)